Wissenschafts News

NOAA / Weltraumwetter-Vorhersage-Center:

Der K-Index

Der K-Index ist ein Kode, der sich auf die auf einem Magnetometer beobachteten maximalen Schwankungen der horizontalen Komponenten bezieht – während eines dreistündigen Intervalls und relativ zu einem ruhigen Tag. http://www.swpc.noaa.gov/info/Kindex.html

Der geschätzte 3-Stunden planetarische Kp-Index wird am NOAA Space Weather Prediction Center (SWPC; Weltraumwetter-Vorhersage-Center) aus Daten folgender Magnetometer auf der Erde abgeleitet: Boulder, Colorado; Chambon la Foret, Frankreich; Fredericksburg, Virginia; Fresno, California; Hartland, UK; Newport, Washington; Sitka, Alaska. Diese Daten stehen zur Verfügung dank kooperativer Bemühungen zwischen SWPC  und Messstationen auf der ganzen Welt, wozu derzeit der Geologische Dienst der USA (U.S. Geological Survey),  Der Geologische Dienst Großbritanniens (British Geological Survey) und das Pariser Institut für Geophysik (Institut de Physique du Globe de Paris) gehören.   

Ein Kp-Index von 5 oder mehr bedeuten das Auftreten geomagnetische Stürme.  Geomagnetische Stürme werden mit der Aufladung von  Satellitenoberflächen  und erhöhtem atmosphärischem Widerstand assoziiert.

Die Website wird automatisch alle 5 Minuten aktualisiert: http://www.swpc.noaa.gov/rt_plots/kp_3d.html